A school day in Kangean by Ainara

 

Kagean - 1

 

Kagean - 2 (1)

 

Als wir in Saobi mit Nautilus ankamen, wusste ich sofort das dieser Platz etwas spezielles in sich hatte.

Am nächsten Tag gingen wir also mit dem Dinghy ins kleine Dorf.

Sobald wir am Steg angekommen waren ,kamen schon 4 Studenten zu uns die uns die Schule zeigen wollten.

Im Weg zur Schule hatten wir schon die ersten Frauen die mit ihren Handys kamen und “Foto Foto” riefen. Wir stellten uns hin und lächelten in die Kamera rein. Nachdem wir endlich weiterlaufen konnten, sahen wir die Schule. Dort sahen wir schon die ersten Köpfe die aus den Klassen rausragten.

Wir kamen im Pausenhof an, 2 Kinder standen da und sahen uns an. Plötzlich standen dort 4 ,16 und plötzlich war die ganze Schule vor uns und lächelte und freute sich Besuch zu haben. Die Lehrer kamen aus dem Lehrerzimmer und begrüssten uns freundlich. Wieder mussten wir für viele Kameras lächeln, da jeder Lehrer ein Foto mit uns haben wollte.

Ich war sehr erleichtert als die Lehrer uns für ein Glas Wasser ins Lehrerzimmer einluden da mir die Lippen von dem ganzen Lächeln weh taten. Beim Wasser trinken hatten wir viele Kinder die im Fenster reinguckten.Nach einem kurzen plaudern und ein Glas Wasser gingen wir aus dem Zimmer.

Ein Junge der mit uns im Lehrerzimmer sass, wollte uns seine Klasse zeigen. Also gingen Luna ,Noa, Fien und ich raus mit ihm. Alle Kinder waren draussen  und liefen mit uns in die Klasse. Diese war ein weisser Raum mit ein paar Stühlen und Tischen, eine Tafel und ein paar arabische Wörter an der Wand. Die Klasse füllte sich von Sekunde zu Sekunde mit Kindern. Wir musten abermals für Fotos lächeln. Die Luft im Raum wurde immer schwüler und erstickender und die Tropfen liefen mir den Rücken hinunter.

Kagean - 12 (1)

Plötzlich merkte ich ein Tippen an meinem Rücken.  Es war eine Gruppe von Mädchen die mir “My name is ?” fragten was so viel wie “Wie heisst Du?” bedeutete. Wir redeten mit meinen 40 Wörtern auf Indonesisch (sie konnten kein Englisch) und sie führten mich zu ihrer Klasse. Viele Mädchen folgten uns und alle wollten meine Hand schütteln und ich musste mir 20 Namen merken (die ich nach 2 min schon vergessen hatte). Meine Eltern kamen dann und holten mich endlich von dem Gezerre und Geschrei raus. Wir verabschiedeten uns von allen und fingen an zu laufen, als wir plötzlich Kinder sahen die uns folgten. Ich hatte 4 Mädchen die sich um meine Hand zankten. Wir liefen mit allen Kindern durch das Dorf und sprachen auch ein wenig mit denen, die Englisch sprachen.

Nach dem kleinen Spaziergang verabschiedeten wir uns von allen und fuhren zurück auf das Boot.

Es war eine super Erfahrung doch auch eine Anstrengende.

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “A school day in Kangean by Ainara

  1. Mar June 27, 2016 / 5:15 pm

    Aunque no entiendo nada de alemán, me encanta!!! las fotos y la idea. La tolerancia que transmitis a vuestros hijos es muy necesaria para el futuro y el presente tan intransigente que vivimos. Beso
    Mar

  2. Lumbaz June 27, 2016 / 5:23 pm

    Gracias Mar, efectivamente estar en estos países en estos momentos nos está dando perspectivas muy interesantes. A menudo hablamos en familia de lo que leemos, está ocurriendo en Europa y nos vemos a nosotros como emigrantes en estos estados islámicos donde siempre hemos sido bienvenidos y nos han abierto todas las puertas. Ojalá todos pudiésemos intercambiarnos más a menudo. Os mandamos un fuerte beso y abrazo a los tres.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s